LG Welfen

Leichtathletik im Schussental

Kreismehrkampf-Meisterschaften im Lindenhofstadion in Weingarten

Am vergangenen Wochenende fanden bei besten Bedingungen die Kreis-Mehrkampf-Meisterschaften der Leichtathleten im Lindenhofstadion in Weingarten statt. Dabei konnten die Athletinnen und Athleten der LG Welfen in fast allen Altersklassen den Sieg davontragen.

In der weiblichen Jugend U18 zeigte sich Silja Dent (TV Weingarten) nach langer Verletzungspause schon wieder auf nahezu Bestniveau. Sie sammelte mit ausgeglichenen Leistungen in allen Disziplinen – 100 Meter-Sprint  in 12,90 Sekunden, Hochsprung 1,60 Meter, Weitsprung 5,13 Meter, 100 Meter Hürden 15,61 Sekunden, Kugelstoßen 9,66 Meter, Speerwerfen 31,94 Meter und 800 Meter 2:30,75 Minuten – insgesamt 4585 Punkte und damit den Titel. Mit dieser Leistung stieß sie in der württembergischen Bestenliste auf Platz 4 vor.

Auch einzelne Leistungen von Pia Schmidt-Rüdt, Miadel Pooß und Suvi Odenbach (alle WJU18/TV Weingarten) konnten sich sehen lassen. So sprintete Schmidt-Rüdt an diesem Tag die 100 Meter in 12,77 Sekunden, sprang 1,60 Meter hoch und stieß die Kugel auf 10,92 Meter. Odenbach, die mit verletztem Fuß zwar antrat, aber dann den Wettkampf abbrechen musste, zeigte mit 11,30 Meter eine starke Kugelstoßleistung. Die Neueinsteigerin Miadel Pooß konnte nach wenigen Trainingswochen bereits die 100 Meter Hürden im Drei-Schritte-Rhythmus durchlaufen und sprang 1,48 Meter hoch.

Auch bei der weiblichen Jugend U20 bzw. U23 gelangen starke Leistungen. So sprintete Maxi Mendel (WJU20/TV Weingarten) die 100 Meter Hürden in 15,23 Sekunden und lieferte sich mit ihrer Vereinskameradin Wea Pooß (WJU20/TV Weingarten) über 200 Meter ein Kopf-an-Kopf-Rennen, das sie zeitgleich mit ausgezeichneten 26,16 Sekunden beendeten. Pooß konnte darüber hinaus mit einer neuen persönlichen Bestleistung von 5,31 Metern im Weitsprung überzeugen, während Melina Schlegel (WJU23/TV Weingarten) und Ramona Kamps (WJU23/TV Weingarten) mit 1,52 Metern am höchsten sprangen. Für die gute Laufkondition sprach der abschließende 800 Meterlauf der LG Welfen-Athletinnen, den sie, zunächst angeführt von Noemi Christ (WJU20/TV Weingarten), in bravouröser Weise liefen. Zwar wurde Christ, die 2:32,31 Minuten für die zwei Stadionrunden brauchte, noch auf den letzten Metern von Silja Dent abgefangen, aber ihrer Führungsarbeit waren die starken Zeiten ihrer Vereinskameradinnen zu verdanken: Ramona Kamps lief mit 2:33,81 Minuten als Drittschnellste ins Ziel, aber auch Mendel blieb mit 2:39,25 Minuten noch unter 2:40 Minuten.

Damit liegen sowohl die 7-Kampf-Mannschaften der WJU18 mit 10585 Punkten (Platz 4) als auch der WU23 mit 10664 Punkten (Platz 1) ganz vorne in Württemberg.

Der Nachwuchs konnte an diesem Wochenende insbesondere bei den jüngeren Jahrgängen punkten:

Den Vierkampf der M14 gewann Praise Amadi (TV Weingarten) mit persönlicher Bestleistung über 100 Meter in 12,03 Sekunden, was Platz 1 in Württemberg bedeutet. Darüber hinaus steigerte er sich im Hochsprung um 8 Zentimeter auf 1,60 Meter und sprang 5,01 Meter weit. Zusammen mit seiner Kugelstoßweite von 9,42 Metern und 2052 Punkten steigerte er sich um rund 100 Punkte und liegt nun auch mit seiner Vierkampfleistung in Württemberg auf Platz 1!

Ähnlich überragend beendete Katja Hiller (W14/TSB Ravensburg) die Saison: Sie lag mit ihren Leistungen in allen Disziplinen im Topbereich der Württembergischen Bestenliste – kam über 100 Meter auf 13,14 Sekunden, sprang 4,40 Meter weit, stieß die 3 Kilogramm schwere Kugel auf 10,10 Meter und sprang 1,56 Meter hoch. Damit gewann sie den Vierkampf mit 2049 Punkten und nimmt damit ebenfalls Platz 1 der Württembergischen Bestenliste ein! Zusammen mit Vanessa Zimmerling und Ronja Schmid gewann sie auch die Mannschaftswertung der WJU16.

Emil Bruderrek (MJU18/TV Weingarten) zeigte einen 10-Kampf mit Höhen und Tiefen: Er steigerte sich über 100 Meter im Vergleich zum Vorjahr um rund 5 Zehntel auf 12,18 Sekunden, traf dann das Brett beim Weitsprung nicht genau, so dass seine beiden 6 Metersprünge nicht in die Wertung kamen. Beim Kugelstoßen dagegen kam er auf gute 11,71 Meter, während er sich im Hochsprung sogar im Vergleich zum Vorjahr um 12 Zentimeter auf 1,68 Meter steigerte. Starke 55,01 Sekunden rundeten das positive Bild des ersten Tages ab. Er gewann den 5-Kampf 2798 Punkten vor seinem Mannschaftskameraden Niklas Artz, der 2088 Punkte sammelte. Den zweitenTag startete mit gelungenen 110 Meter Hürden in 16,85 Sekunden und warf  danach die 1,5 Kilogramm schwere Diskusscheibe auf seine neue Bestmarke von 34,39 Metern. Beim Stabhochsprung sprang er mit 3,20 Meter zwar persönliche Bestleistung, konnte aber nach den Trainingsleistungen damit nicht ganz zufrieden sein. Dennoch zeigte er an den beiden Wettkampftagen in vielen Disziplinen aufsteigende Tendenz!

Auch bei den jüngsten waren die LG Welfen-Athletinnen und -athleten auf den ersten Plätzen vertreten: So gewannen Marie Lunge (W10/TV Weingarten) und Leon Flaig (M13/TV Weingarten)  ihre Vierkämpfe. Bei den 11-jährigen Jungen konnte Paul Echteler (M11/TV Weingarten) vor seinen Mannschaftskameraden Raphael Haller und  Lenn Schlickling den Sieg davontragen und gewann mit ihnen auch die Mannschaftswertung.

Dies ist der Kurzlink.