LG Welfen

Leichtathletik im Schussental

Oberschwäbische Hallenmeisterschaften in Biberach

Bei den Regionalen Hallenmeisterschaften in Biberach konnten sich die Athleten der LG Welfen in fast allen Altersklassen und Disziplinen in den vordersten Rängen platzieren. In der großen Berufsschulturnhalle bestritten sie am gestrigen Samstag 50 Metersprints, 60 Meter Hürdenläufe, Hochsprung und Kugelstoßen sowie Weitsprung in eine Sandgrube und stellten zum Jahresbeginn ihre schon starke Form unter Beweis.

Matti Hauck beim Hochsprung

Eric Fischer (Männer/TV Weingarten) gewann den 60 Meter Hürdensprint unangefochten in sehr guten 8,94 Sekunden, belegte über 50 Meter Platz 2 in 6,58 Sekunden und kam mit 10,37 Metern im Kugelstoßen auf Platz 3 vor Andreas Hund (Männer/SG Baienfurt), der mit 10,23 Metern Platz 4 belegte.

Den 50 Meter-Sprint der männlichen Jugend U18 gewann Elias Grenz (TSB Ravensburg) ebenfalls deutlich mit 6,74 Sekunden. Außerdem belegte er mit 5,42 Metern im Weitsprung Platz 2 und kam im Hochsprung mit 1,60 Metern auf Platz 3.

Tom Bulling (15 Jahre/TSB Ravensburg) und Matti Hauck (15 Jahre/TV Weingarten) zeigten in ihrer Altersklasse mit starken Leistungen in allen fünf Disziplinen ihre Mehrkampfstärke. So kam Tom Bulling im Hürdensprint mit 9,84 Sekunden auf Platz 1 vor Matti Hauck, der hinter ihm in 10,34 Sekunden die Ziellinie passierte. Im Hochsprung überquerte Bulling 1,56 Meter (Platz 2), während Hauck 1,53 Meter schaffte (Platz 3). Auch im Weitsprung kamen die beiden mit 4,83 Metern und 4,47 Metern auf die Plätze 2 und 3, während Hauck über 50 Meter mit 2 Hundertstel knapp die Nase vorn hatte und mit 7,24 Sekunden vor Bulling mit 7,26 Sekunden ins Ziel (Plätze 2 und 3) sprintete.

Bei der weiblichen Jugend U16 waren die Mädchen der LG Welfen kaum zu schlagen. Carmen Kamps (14 Jahre/TV Weingarten) gelangen Siege über 50 Meter (7,58 Sekunden) und 60 Meter Hürden (10,66 Sekunden). Im Hochsprung kam sie mit neuer persönlicher Bestleistung von 1,46 Metern auf Platz 2. Ihre Vereinskameradinnen Silja Dent und Suvi Odenbach (beide 14 Jahre/TV Weingarten) gelangen dann noch die Siege im Weitsprung mit 4,35 Metern und im Kugelstoßen mit 9,12 Metern.

Auch für Maxi Mendel (15 Jahre/TV Weingarten) lief es fast optimal. Sie holte sich über 50 Meter in 7,22 Sekunden – im Vorlauf lief sie die Tagesbestzeit aller weiblichen Teilnehmerinnen von 7,18 Sekunden – über 60 Meter Hürden in 9,82 Sekunden, im Hochsprung mit 1,43 Metern und im Weitsprung mit 4,78 Metern vier von fünf möglichen Titeln. Lediglich im Kugelstoßen, das sie aber mit persönlicher Bestleistung von 8,03 Metern abschloss, musste sie sich mit Platz 2 zufrieden geben.

Hanna Rothenäusler (16 Jahre/TV Weingarten) zeigte sich mit Siegen über 50 Meter in 7,62 Sekunden, im Weitsprung mit persönlicher Bestleistung von 4,47 Metern und über 60 Meter Hürden in 10,64 Sekunden bestens aufgelegt. Auch im Kugelstoßen kam sie mit 8,55 Metern auf eine ansprechende Weite.

Im Hochsprung (1,43 Meter) und Sprint (7,66 Sekunden) der Frauen kam Karin Straub (SG Baienfurt) auf Platz 1. Auch der 60 Meter Hürdensprint mit 10,20 Sekunden und das Kugelstoßen mit 10,14 Metern gelangen ihr recht gut (jeweils Platz 2). Julia Welschhoff (Frauen/TV Weingarten) erzielte ihr bestes Ergebnis im Weitsprung mit 4,51 Metern (Platz 1) und durfte auch mit 140 Metern und Platz 2 im Hochsprung sehr zufrieden sein.

Die jüngsten Teilnehmer der LG Welfen waren Emil Bruderrek (13 Jahre/TV Weingarten) sowie Marwin Hund und Jusa Kaufmann (12 Jahre/SG Baienfurt). Emil und Jusa konnten in ihrer Altersklasse jeweils die 60 Meter Hürden gewinnen, während Marwin im Hochsprung mit 1,20 Metern Platz 1 und im Weitsprung mit 4,07 Metern Platz 2 belegen konnte. Emil steigerte sich außerdem im Kugelstoßen deutlich auf 7,56 Meter und konnte auch im Hochsprung mit 1,30 Metern überzeugen.

 

 

W. Rosenfelder

Dies ist der Kurzlink.