LG Welfen

Leichtathletik im Schussental

Kreismehrkampfmeisterschaften

Bei den landesoffenen Kreis-Mehrkampf-Meisterschaften traten Athleten aus Hessen (TG Rimbach), München, Überlingen und natürlich viele Athleten aus dem Kreis Ravensburg zum Saisonausklang im Weingartener Lindenhofstadion an. Bei sehr schönen herbstlich angenehmen Temperaturen gelangen den LG Welfen Athleten dabei viele ausgezeichnete Leistungen: So konnte Philipp Sterk (Männer/TV Weingarten) im Zehnkampf der Männer mit starker Hochsprungleistung von 1,80 Meter überzeugen und mit vielen weiteren guten Ergebnissen den Zehnkampfmeister des Kreises Ravensburg stellen. Eric Fischer (Männer/TV Weingarten) dagegen musste nach vielversprechenden Leistungen am Samstag – 100 Meter in 11,65 Sekunden, Weitsprung mit 5,93 Metern und 400 Meter in 55,12 Sekunden – und nach starkem Hürdensprint am Sonntag (15,84 Sekunden) mit einer Oberschenkelverhärtung abbrechen.

Fabian Heimpel (TV Weingarten) dagegen konnte seinen Zehnkampf in der Altersklasse U20, der sich nur noch durch etwas leichtere Gewichte beim Diskuswerfen und Kugelstoßen sowie etwas niederere Hürden vom Männerzehnkampf unterscheidet, im Vergleich zum letzten Jahr um ca. 400 Punkte steigern. So sprang er als einziger Athlet bei diesem Wettkampf über 6 Meter weit (6,11 Meter) und steigerte sich über 400 Meter auf 55,51 Sekunden. Auch im Stabhochsprung war eine deutliche Leistungssteigerung ersichtlich, insbesondere als er dann für seine zwei letzten Versuche den Stab wechselte, konnte man erkennen, dass er in dieser Disziplin noch Spielraum nach oben hat. Dass er sich im Training vielfach über die Mittelstrecke gefordert hatte, brachte ihm eine Verbesserung von 12 Sekunden über 1500 Meter ein, so dass er sich auf 5521 Punkte steigern konnte. Zusammen mit Daniel Gaisbauer und Lukas Weingärtner gewann er auch die Mannschaftswertung im 5-Kampf. Im 5-Kampf der MU18 zeigte Elias Grenz (TSB Ravensburg) ausgeglichen starke Leistungen über 100 Meter (12,23 Sekunden), Weitsprung (5,88 Meter), Kugelstoßen (10,47 Meter), Hochsprung (1,64 Meter) und über 400 Meter (54,61 Sekunden), so dass er unangefochten Kreismeister wurde. Erfreulicherweise konnte die LG Welfen mit Tom Bulling, (TSB Ravensburg), Kaan Müller und Matti Hauck (beide TV Weingarten) die Siegermannschaft der männlichen Jugend U16 im 9-Kampf stellen (11970 Punkte). Den Einzeltitel holte sich dabei Tom Bulling, der wie Kaan Müller die 4000-PunkteMarke überschreiten konnte. Er überzeugte im Hochsprung mit 1,60 Meter und glänzte auch mit der besten Stabhochsprungleistung des Quartetts mit 2,70 Meter. Überragend war die 80-MeterHürdensprintleistung von Kaan Müller, der sich auf 12,36 Sekunden steigern konnte. Lukas Berthele (TSB Ravensburg) war wieder einmal der schnellste Sprinter (12,57 Sekunden) und mit 2:59,45 Minuten auch mit Abstand bester 1000 Meterläufer in dieser Altersklasse! Einen weiteren Kreismeistertitel holte sich Emil Bruderrek (TV Weingarten) im Vierkampf der MU14. Mit 44 Meter Ballwurf und besonders dem gelungenen Hochsprung von 1,28 Metern gewann er mit über 200 Punkten Vorsprung. Bei den 11jährigen Jungen kamen Marwin Hund (SG Baienfurt), Leo Wetzel (TSB Ravensburg) und Jusa Kaufmann (SG Baienfurt) im Vierkampf der MU12 auf die Plätze 2, 3 und 4 und gewannen damit auch die Mannschaftswertung. In der weiblichen Jugend starteten Sarah Wieland (WJU20/TV Weingarten), Melina Schlegel und Hanna Blank (beide WJU18/TV Weingarten). Dabei zeigten die Mädchen in unterschiedlichen Disziplinen ihre Stärken. So gelang Sarah Wieland mit 4,73 Metern ein sehr weiter Sprung, während Melina Schlegel einmal mehr mit gelungenem Hochsprung von 1,56 Metern überzeugte. Hanna Blank dagegen konnte sich über 800 Meter auf 2:35,10 Minuten steigern. In der Altersklasse der weiblichen Jugend U16 gewann sowohl bei den 15jährigen, als auch bei den 14jährigen Mädchen eine Vertreterin der LG Welfen. Hanna Rothenhäusler (W15/TV Weingarten) und Maxi Mendel (W14/TV Weingarten) gewannen sowohl den Vier- als auch den Siebenkampf in ihrer Altersklasse und zusammen mit Clara Siebenrock (TV Weingarten) mit 5335 Punkten den Mannschaftstitel. Mit herausragenden Leistungen über 800 Meter – Maxi Mendel steigerte sich auf 2:33,99 Minuten, Hanna Rothenhäusler auf 2:34,34 Minuten und Clara Siebenrock auf 2:42,97 Minuten verbesserte das Trio auch jeweils ihre Siebenkampfleistungen. Die Punktzahl von Maxi Mendel – 3419 Punkte/LG Welfen-Rekord – hätte sogar dieses Jahr für die Deutschen JugendMehrkampf-Meisterschaften als Qualifikation gereicht.

Dies ist der Kurzlink.