LG Welfen

Leichtathletik im Schussental

Nachgereicht: Eric Fischer schafft die Quali für die Jugend-DM

Bei besten Wetterbedingungen und gut gelungener Organisation konnten die LG Welfen Athleten am vergangenen Donnerstag (Fronleichnam) in Wangen mit teils hervorragenden Leistungen glänzen, von denen einige auch zu Wettkämpfen auch baden-württembergischer und sogar deutscher Ebene berechtigen.

Eric Fischer (LG Welfen) läuft in Wangen die Hürden-Qualifikation für die Deutschen Jugendmeisterschaften.

So gelang Eric Fischer (TV Weingarten) in der Altersklasse U20 der ersehnte flüssige 110 Meter Hürdensprint in persönlicher Bestzeit von 15,09 Sekunden, mit der er die notwendige Qualifikationszeit von 15,30 Sekunden für die Deutschen Jugendmeisterschaften in Mönchengladbach deutlich unterbot. Vom Start weg kam er in einen druckvollen und frequenzbetonten Lauf und jubelte im Ziel sichtlich erleichtert über die hervorragende Zeit.

Nur knapp an der Qualifikationsleistung (47 Meter) für dieselbe Meisterschaft schrammte Christian Schwartz (TV Weingarten) im Diskuswerfen der Männlichen Jugend U20 vorbei. Ihm gelang im letzten Wurf die ausgezeichnete Weite von 45,14 Metern, womit er, wie auch im Kugelstoßen (14,23 Meter), den ersten Platz belegte.

Mit Moritz Ruchti und Marc Rimpl (beide TV Weingarten/U18) kann die LG Welfen zur Zeit auch über die 800 Meter-Strecke 2 starke Läufer aufweisen. Der erfahrenere Moritz ließ schon vom Start weg nichts anbrennen und lief ein starkes Rennen in 2:05,57 Minuten (Platz 2). Für den talentierten Marc war es sein erster Wettkampfeinsatz. Er lief sein Rennen mutig aber noch nicht an der Grenze seines Leistungsvermögens und wird sicher in Bälde seine erzielte Zeit von 2:08,80 Minuten (Platz 3) steigern können.

Für Baden-Württembergische Meisterschaften der U16 berechtigen die Leistungen von Elias Grenz (TSB Ravensburg) über 100 Meter (2. Platz in 12,15 Sekunden) und im Weitsprung (3. Platz mit 5,52 Metern) sowie von Beat Luginsland (TV Weingarten), der mit 12,82 Sekunden auf Platz 1 über 80 Meter Hürden kam.

Bei der weiblichen Jugend U18 gab es bei Melina Schlegel (TV Weingarten) eine schöne Steigerung über die 100 Meter Hürden, die sie erstmals unter 17 Sekunden bewältigte (2. Platz in 16,73 Sekunden). Im Hochsprung bestätigte sie mit 1,51 Metern (Platz 2) ihre in den letzten Wettkämpfen erworbene Konstanz auf hohem Niveau. Den Knaller im Weitsprung der U18 gelang Sarah Wieland (TV Weingarten), die schon beim Einspringen einen großen Satz hinlegte. Sie konnte kaum fassen, dass ihr schon im ersten Versuch 4,83 Meter gelangen. Aber auch in den weiteren Sprüngen, wie auch im 100 Meter-Sprint (14,00 Sekunden und Platz 3) sowie im Hochsprung (1,45 Meter und Platz 3) bestätigte sie ihr derzeit hohes Leistungsvermögen. Eine weitere persönliche Bestleistung gelang Ramona Kamps (TV Weingarten) im Speerwerfen. Diesmal steigerte sie sich mit dem 500 Gramm Speer auf 29,36 Meter. Außerdem lief sie die 200 Meter in der starken Zeit von 27,49 Sekunden (Platz 1).

Erfreuliche Ergebnisse auch bei der weiblichen Jugend U20 und den Frauen der LG Welfen: So kam Julia Welschhoff (TV Weingarten/U20) mit 26,74 Metern im Speerwerfen zum Sieg. Sabine Pröll (TV Weingarten/Frauen) steigerte sich über 200 Meter auf 26,97 Sekunden (Platz 1), während Karin Straub (SG Baienfurt/Frauen) mit ihrem Hochsprung von 1,48 Metern (Platz 2) zufrieden sein durfte. Martina Koch (TV Weingarten/Frauen) zeigte ihre Stärken im Kugelstoßen mit 10,14 Metern (Platz 1) und im Speerwerfen mit 35,53 Metern (Platz 2). Zusammen liefen die 4 Damen auch die 4×100 Meter

erfolgreich in 53,19 Sekunden ins Ziel. Anja Regedzinski (TSB Ravensburg/Frauen) trat im Diskuswerfen der Frauen an und erreichte mit 26,45 Metern Platz 3.

Überragend wieder einmal die erst 13jährige Maxi Mendel (TV Weingarten), die sich Siege im 75 Meter Sprint (10,40 Sekunden), über 60 Meter Hürden (10,98 Sekunden), im Hochsprung (1,41 Meter) und im Weitsprung mit 4,68 Metern holte. Zudem stieß sie die Kugel auf 7,02 Meter (Platz 3).

Ein weiteres Highlight lieferte Hanna Rothenhäusler (TV Weingarten/weibliche Jugend U16), die nach der 4×100 Meter-Staffel ihren unterbrochenen Hochsprung wieder aufnahm und sich um zwei weitere Höhen auf 1,48 Meter steigerte (Platz 1). In derselben Altersklasse gelangen auch Nina Galster (TV Weingarten) zwei schöne persönliche Bestleistungen im Hochsprung mit 1,35 Meter und im Speerwurf mit 23,68 Metern. Das schnellste Mädchen der U16 kommt aber aus Ravensburg. Michelle Fuchs lief über 100 Meter 14,29 Sekunden (Platz 2) und sprang 4,38 Meter weit (Platz 3). Dagegen gelang Sarah Bernhardt (TV Weingarten/U16) erstmals ein Stoß über 9 Meter mit der 3 Kilogramm schweren Kugel (9,16 Meter/Platz 1). Außerdem lief sie die 80 Meter Hürden wieder sehr schön in 14,70 Sekunden (Platz 3).

Bei den jüngsten zeigten Lukas Berthele (TSB Ravensburg/M13) über 800 Meter (2:25,26 Minuten und Platz 1) sowie Carmen Kamps (TV Weingarten/W12) über 75 Meter (11,05 Sekunden und Platz 2) und im Weitsprung (4,23 Meter und Platz 3), dass auch von ihnen in Zukunft einiges zu erwarten sein wird.

Dies ist der Kurzlink.