LG Welfen

Leichtathletik im Schussental

LG Welfen Mehrkämpfer erkämpfen starke Leistungen bei größter Konkurrenz der letzten Jahre

Am vergangenen Wochenende fanden im Lindenhofstadion in Weingarten die Regionalen Mehrkampfmeisterschaften statt. Vereine aus dem oberschwäbischen Einzugsgebiet sowie erstmals aus der Region Süd des Badischen Leichtathletikverbands meldeten ihre Mehrkämpfer zu den ersten Qualifikationswettkämpfen des Jahres an. Dadurch kamen ca. 150 Mehrkämpfer zu den üblichen 200 Teilnehmerinnen und Teilnehmer der vergangenen Jahre hinzu. Diese hohe Anzahl an Wettkämpfer stellte die Organisatoren und Kampfrichter der LG Welfen vor eine große Herausforderung, die sie trotz widriger Wetterbedingungen souverän meisterten.

LG Welfen Athletin Maxi Mendel beim Hochsprung.

Aber auch für die Leistungen der Athleten waren die kühlen Temperaturen und die teilweise heftigen Regengüsse nicht gerade zuträglich. Dennoch konnte die LG Welfen eine Vielzahl von oberschwäbischen Meistertiteln verbuchen:

Den Siebenkampf der Frauen entschied Karin Straub (SG Baienfurt) mit 3815 Punkten vor Annika Hiller (TSB Ravensburg/3482 Punkte) für sich. Vor allem am zweiten Wettkampftag konnte sie mit starken Leistungen im Speerwerfen (31,77 Meter) und über 800 Meter (2:41,49 Minuten) überzeugen. Aber auch Annika Hiller durfte sich über starke 1,44 Meter im Hochsprung und gute 29,06 Meter im Speerwerfen freuen. Im Kugelstoßen stieß sie mit 10,41 Meter Tagesbestleistung bei den Frauen.

Einen sehr gelungenen 10-Kampf der Jugendlichen U20 zeigte Oliver Przemus (TV Weingarten) mit insgesamt 5668 Punkten. Bei zunächst milden Temperaturen am Samstag sprintete er über 100 Meter in 11,70 Sekunden ins Ziel. Kurz darauf kam er auch im Weitsprung mit 6,21 Metern zum Erfolg. Eine Bestleistung im Kugelstoßen (12,08 Meter) und ein starker 400 Meterlauf rundeten den ersten Tag ab (3033 Punkte). Sein Vereinskamerad Eric Fischer (TV Weingarten) sprang ebenfalls über 6 Meter weit und floppte über 1,76 Meter und stieß die 6kg Kugel auf 11,35 Meter. Zusammen mit Philipp Sterk (TV Weingarten/Weitsprung 5,96 Meter/Hochsprung 1,72 Meter) gewannen sie die Fünfkampfwertung der U20 (8419 Punkte). Am zweiten Tag konnte nur noch Oliver Przemus den Zehnkampf beenden, obwohl Eric Fischer zunächst über 110 Meter Hürden mit 16,13 Sekunden sehr stark begann. Dennoch musste er aufgrund starker Muskelschmerzen den Wettkampf nach dem Diskuswerfen (33,77 Meter) abbrechen. Oliver Przemus dagegen erzielte mit 3,50 Meter im Stabhochsprung und 45,81 Meter im Speerwerfen noch zwei weitere ausgezeichnete Ergebnisse.

In der weiblichen Jugend U18 starteten Ramona Kamps und Melina Schlegel (beide TV Weingarten). Ramona Kamps sammelte die meisten Punkte im 100 Meter Hürdensprint (16,24 Sekunden) und im Hochsprung (1,44 Meter). Aber auch im Speerwerfen verbesserte sie sich auf 26,26 Meter. Mit starken 2:39,14 Minuten über 800 Meter war ihr der Sieg nicht zu nehmen. Dennoch zeigte auch Melina Schlegel, dass mit ihr zu rechnen ist. Sie floppte über 1,48 Meter, zeigte durchaus ausgeglichene Leistungen und kam mit 3099 Punkten auf Platz 2.

Konnten die Frauen und die weibliche Jugend U18 mit jeweils 2 Starterinnen keine Mannschaft stellen, so gelang dies der weiblichen Jugend U16 der LG Welfen. Hanna Rothenhäusler, Nina Galster und Sarah Bernhardt (alle TV Weingarten) siegten bei der weiblichen Jugend U16. Darüber hinaus gelang Hanna Rothenhäusler auch der Einzelsieg im Siebenkampf der 14jährigen Mädchen. Ihr gelang

mit 1,40 Meter eine recht gute Hochsprungleistung und beendete den Siebenkampf mit einem mutigen 800 Meter-Lauf in 2:44,04 Minuten. Nina Galster zeigte eine erneute Verbesserung im Speerwerfen auf 21, 53 Meter, während Sarah Bernhard mit 8,28 Meter im Kugelstoßen, aber auch mit 20,54 Metern im Speerwerfen sehr zufrieden sein durfte.

Einen weiteren Mannschaftserfolg erzielten Jakob Böhler (TSB Ravensburg/Platz 1), Tom Bulling (TSB Ravensburg/Platz3) und Kaan Müller (TV Weingarten/Platz 4) im Vierkampf der 13-jährigen Schüler. Jakob war mit 10,72 Sekunden der schnellste über 75 Meter, sprang mit 4,56 Meter am weitesten und mit 1,44 Meter am höchsten, während Kaan mit 38 Metern den Ball am weitesten warf.

Nur knapp gewann Maxi Mendel (TV Weingarten) den Vierkampf der 13jährigen Mädchen, obwohl sie mit 4,71 Metern im Weitsprung und mit 1,44 Metern im Hochsprung zwei Tagesbestleistungen in dieser Altersklasse erzielte. Auch über 75 Meter war sie mit 10,73 Sekunden sehr schnell. Lediglich ihr noch nicht immer gelingender Ballwurf gefährdete ihren Sieg. Zusammen mit Silja Dent (TSB Ravensburg) und Suvi Odenbach (TV Weingarten) kam sie in der Mannschaftswertung auf Platz 2.

Emil Bruderrek (TV Weingarten) gewann den Vierkampf der 11jährigen Schüler. Besonders gefiel mit 3,77 Meter sein Weitsprung. Aber 1,26 Meter im Hochsprung und 39 Meter im Ballwurf waren ebenfalls beste Leistungen seiner Altersklasse. Zusammen mit Marwin Hund (SG Baienfurt) und Philipp Bloch (TV Weingarten) gewann er auch die Mannschaftswertung der Schüler U12.

Weitere vordere Plätze gelangen Katja Hiller (TSB Ravensburg/2. Platz) und Magdalena Dittmann (SG Baienfurt/3. Platz) im Dreikampf der 9-jährigen Schülerinnen sowie Xenia Hund (SG Baienfurt/1. Platz) und Mara Simon (SG Baienfurt/2. Platz) im Dreikampf der 7jährigen Schülerinnen. Ruwen Hund (SG Baienfurt) gewann den Dreikampf der 7jährigen Schüler.

Dies ist der Kurzlink.