LG Welfen

Leichtathletik im Schussental

Württembergische Mehrkampfmeisterschaften der U16 in Pliezhausen

Bei den württembergischen Mehrkampf-Meisterschaften der U16 in Pliezhausen konnte die LG Welfen mit Emil Bruderrek (M14/TV Weingarten) und einer Mannschaft der weiblichen Jugend U16, bestehend aus Silja Dent, Carmen Kamps, Suvi Odenbach und Leyla Müller (alle W15 und TV Weingarten) starten. Alle hatten sich im Frühjahrsmehrkampf in Weingarten für diese Meisterschaft qualifiziert und gingen gesund und gut vorbereitet in diesen 2-tägigen Mehrkampf.

 

Für Emil Bruderrek bedeutete dies ein 9-Kampf, der im Vergleich zum Männer-Zehnkampf alle Disziplinen außer der 400 Meter Langsprintstrecke enthält. Die Mädchen dagegen absolvieren einen Siebenkampf, der dem Siebenkampf der Frauen entspricht und nur in den Sprintstrecken und den Wurfgewichten von Kugel und Speer abweicht.

 

Schon am Samstag wurde offensichtlich, dass sich Bruderrek im Vergleich zu seinem Qualifikationswettkampf in Weingarten deutlich würde steigern können: So sprintete er über 100 Meter 13,64 Sekunden, sprang 4,64 Meter weit, verbesserte sich im Kugelstoßen um über einen Meter auf 9,16 Meter und sprang mit 1,56 Metern im Hochsprung 11 cm höher als bei seiner bisherigen Bestleistung. Zwar durfte er mit seinem Speerwurf, der noch am Samstag durchgeführt wurde, technisch nicht zufrieden sein – dennoch gelang ihm auch hier mit 33,50 Metern eine deutliche Bestleistung. Am Sonntag lief er die 80 Meter Hürden in 14,84 Sekunden, schleuderte den Diskus auf 29,10 Meter, sprang 2,50 Meter Stabhoch und lief die 1000 Meter in 3:31,17 Minuten. Ein 9-Kampf mit 8 Bestleistungen, einer Steigerung um ca. 350 Punkte auf 4 151 Punkte, womit er sich schon für die württ. Mehrkampfmeisterschaften im nächsten Jahr qualifiziert hat. Belohnt wurde er für diese Leistung mit dem 4. Platz!

Ähnlich gut verliefen die zwei Wettkampftage für die weibliche Jugend U16, allen voran Silja Dent, die mit ihren Fähigkeiten im Sprint- und Sprungbereich und mit inzwischen auch deutlichen Verbesserungen in den Würfen auf Platz 4 im Vierkampf (2026 Punkten) und Platz 5 im Siebenkampf (3509 Punkte) vorstieß. Mit beiden Ergebnissen schrammte sie nur um wenige Punkte an den LG Welfen-Rekorden von Lena Längle vorbei. Sie sprang 5,03 Meter weit, steigerte sich über 100 Meter auf 13,00 Sekunden, sprang 1,48 Meter hoch und kam auf gute 8,71 Meter im Kugelstoßen. Auch die Hürden am nächsten Tag bewältigte sie in persönlicher Bestzeit von 13,03 Sekunden, warf den Speer 27,45 Meter weit und lief vor allem die 800 Meter in ausgezeichneten 2:36,36 Minuten.

Auch Carmen Kamps hatte ein paar sehr gute Resultate zu verzeichnen: Besonders hervorzuheben sind ihr starker 100 Metersprint in 13,23 Sekunden, ihr ausgezeichnet gelungener 80-Meter-Hürdenlauf in neuer persönlicher Bestzeit von 12,88 Sekunden und ihr 800 Meterlauf, den sie in ihrer Altersklasse mit der zweitbesten Zeit in 2:33,15 Minuten abschloss. Zusammen mit Suvi Odenbach, die mit 10,91 Metern im Kugelstoßen und 26,76 Metern im Speerwerfen ihre besten Ergebnisse verzeichnete, kam die Mannschaft der LG Welfen im Vier- und Siebenkampf mit 5788 Punkten bzw. 10083 Punkten auf Platz 5 bei 15 angetretenen Mannschaften. In beiden Mannschafts-Mehrkämpfen war der letztjährige LG Welfenrekord mit nur wenigen Punkten Abstand stark gefährdet und könnte durchaus dieses Jahr noch fallen.

Erfreulich war auch, dass sich, nachdem Alicia Rosato als vierte Mannschaftsteilnehmerin ausfiel, Leyla Müller von Freitag Abend auf Samstag Morgen entschloss, nach Pliezhausen mitzufahren und die Mannschaft mit ihrer Teilnahme abzusichern. Sie lief, obwohl es klar war, dass sie nicht mehr in die Wertung der besten drei kommen konnte, dennoch die 800 Meter mit vollem Einsatz und neuer persönlicher Bestzeit in 3:00,81 Minuten und hat einen Fairnesspreis verdient!

Dies ist der Kurzlink.