LG Welfen

Leichtathletik im Schussental

Baden-Württembergische Mehrkampfmeisterschaften in Weingarten

Am vergangenen Wochenende richtete das LG Welfen-Team in Weingarten im Lindenhofstadion die Württembergischen Mehrkampfmeisterschaften der Aktiven und Jugend U18 aus.

800m Start Frauen

Bei besten Bedingungen sowohl was das Wetter anbetraf, als auch die perfekten Wettkampfanlagen und das eingespielte, sehr gut besetzte Kampfrichterteam, konnte die LG Welfen ein Mädchen-Team, bestehend aus Jana Bareth, Hanna Rothenhäusler und Teresa Halder (alle TV Weingarten und 16 Jahre) ins Rennen schicken. Alle drei Mädchen bestritten über zwei Tage einen Siebenkampf, bestehend aus 100 Meter Hürden, Hochsprung, Kugelstoßen und 100 Meter am ersten Tag und Weitsprung, Speerwurf und 800 Meter am zweiten Tag. Da bei der weiblichen Jugend U18 immer zwei Jahrgänge zusammen starten und alle drei Mädchen der LG Welfen noch dem jüngeren Jahrgang angehören, konnten sie in der Vergabe der Medaillenränge noch nicht mitmischen. Dennoch gelangen ihnen einzelne sehr schöne Leistungen. So kam Hanna Rothenhäusler beim Hochsprung immer besser in den Wettbewerb hinein, überquerte Höhe um Höhe und stellte mit 1,48 Metern ihre Bestleistung ein. Auch im Sprint gelang ihr mit 13,51 Sekunden eine starke Zeit. Mit 2:45,17 Minuten über 800 Meter lief sie zwar die schnellste Zeit der drei Mädchen, blieb damit aber auf Grund von Trainingsrückständen weit unter ihren Möglichkeiten.

Für Jana Bareth verlief der Wettkampf in verschiedener Hinsicht positiv. So hat sie ihre Hochsprungprobleme durch Umstellung aufs andere Sprungbein inzwischen vollständig im Griff und überquerte 1,40 Meter. Auch der Weitsprung gelang ihr mit 4,52 Metern und einem noch weiteren Satz im dritten Versuch, der knapp ungültig gewertet wurde, schon sehr gut. Auch im Kugelstoßen und Speerwerfen kam sie mit 8,20 Metern und 23,64 Metern auf jeweils persönliche Bestleistungen.

Teresa Halder bestritt ihren ersten Siebenkampf und bewältigte alle Disziplinen mit durchweg positiven Leistungen so dass die Mädchen in der Gesamtabrechnung mit 8807 Punkten auf Platz 9 der Mannschaftswertung kamen.

Auch bei den Männern und Frauen war ein zahlen- und leistungsmäßig sehr stark besetztes Feld am Start. So gewann bei den Männern Ricko Meckes von der LG Teck mit 6784 Punkten. Er erzielte vor allem im Speerwerfen mit 64,75 Metern einen Spitzenwert. Sehenswert war auch die überragende Stabhochsprungleistung von Felix Hepperle mit 5,20 Metern bzw. der Hochsprung von Stefan Henne, der 1,96 Meter überquerte und an 2 Metern nur knapp scheiterte. Der Lokalmatador Stefan Gillich von der LG Östlicher Bodenseekreis kam in diesem starken Feld auf einen ausgezeichneten 6. Platz und erzielte 5742 Punkte.

Bei den Frauen gewann Anna-Lena Gamp vom TV Lenzkirch mit 5090 Punkten überlegen. Sie startete in den Siebenkampf gleich mit einer neuen persönlichen Bestleistung von 14,95 Sekunden, kam auf 1,60 Meter im Hochsprung und auf starke 12,19 Meter im Kugelstoßen. Am zweiten Tag sprang sie mit 5,38 Metern auch am weitesten im Feld der Frauen und qualifizierte sich deutlich mit einem ausgezeichneten 800 Meterlauf in 2:20,74 Minuten für die Deutschen Mehrkampfmeisterschaften Ende August in Wesel.

Dies ist der Kurzlink.